Wie kann man Fotos digital bearbeiten?

Fotoshooting Köln

Die digitale Fotografie eröffnete dem Fotografen zahlreiche neue Möglichkeiten in Sachen Bildbearbeitung. Doch wie kann man Fotos digital am besten bearbeiten? Muss es teure Software sein oder genügt kostenlose Freeware?
Wer heute fotografiert, nutzt dazu in der Regel die Technik der digitalen Fotografie. Damit ergeben sich für den Anwender zahlreiche Möglichkeiten, die nur im digitalen Bereich vorhanden sind. Dies beginnt beim ISO-Wert und hört bei der Erstellung von DRI (Dynamic Range Image) und HDR (High Dynamic Range) Bildern auf. Diese Art der Bilder zeichnen sich durch eine ganz besondere Schärfe und extrem hohe Kontraste auf. Ein solches Kunstwerk wirkt beinahe schon lebendig bei einem Fotoshooting in Köln. Doch ohne eine entsprechende Nachbearbeitung der Bilddateien ist so etwas nicht möglich. Und so wird schnell klar, dass man, möchte man Fotos digital nachbearbeiten, die passende Software dazu benötigt. Sowohl im Handel als auch im Internet werden zahlreiche Programme angeboten, die sich mit der Möglichkeit, Fotos digital zu bearbeiten und zu verändern, beschäftigen. Je nach Software verbinden sich damit unterschiedliche Merkmale und Ausstattungsvarianten. Nicht jedes dieser Programme ist in der Lage, das gleiche zu leisten. Bereits bei der kostenlosen, im Internet erhältlichen Freeware gibt es Programme, die durchaus zahlreiche Möglichkeiten bieten, ein Bild nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu verändern. Profis können einem natürlich jederzeit weiterhelfen. Zu empfehlen wäre hier bspw. iveseen.net

In den Zeiten der analogen Fotografie war der Rote-Augen-Effekt gefürchtet. Lässt er doch selbst aus dem harmlosesten und niedlichsten Kleinkind bei entsprechendem Lichteinfall beinahe schon ein Monster entstehen. Einmal auf den Film gebannt, musste dies als gegeben hingenommen werden. In heutiger Zeit, in der Fotos digital erstellt werden, kann dieser Effekt schnell und unkompliziert mit einem Bildbearbeitungsprogramm retuschiert werden. Anspruchsvollere Software ist aber in der Lage, noch viel mehr zu leisten. So wird aus einer farbigen Aufnahme auf einmal ein stimmungsvolles Schwarzweiß-Bild, Bilder können künstlich altern oder mittels Fotomontage tollt das Kleinkind neben einem furchterregenden Krokodil im seichten Wasser umher. Die Nachbearbeitung am Computer bietet also z.B. einer Babyfotografin unzählige Möglichkeiten, ein Bild zu verändern, zu verschönern und zu perfektionieren. Besonders beliebt sind die äußerst kontrastreichen Aufnahmen, die aus einer Bilderserie entstehen und im nachhinein am Computer zusammengelegt werden. Auch wenn das über das einfache Knipsen schon weit hinaus geht, können solche Fotos digital auch mit einfacheren Ausstattungen gemacht werden. Es muss hier nicht immer die teure Spiegelreflexkamera sein, auch mit der kleinen Digicam können solche Bilder gemacht werden. Beste Qualität finden Sie natürlich beie einem Profi für entsprechende Aufnahemn. Einen solchen finden Sie zum Beispiel auch hier.

Featured Video

Newsletter Sign Up

Sign up to our newsletter and get exclusive deals you will not find anywhere else straight to your inbox!